SEBASTIAN GRABBE

Sebastian-Grabbe.jpg

Geboren 1984 fotografiert Sebastian Grabbe seit 17 Jahren; seit 3 Jahren widmet er sich speziell der Nachtfotografie, die er auch in Fotokursen in Wien vermittelt.

Sebastian Grabbes Arbeiten zeigen sein Gespür für Komposition und die Wirkung von Licht als primäres gestalterisches Element. Seine präzise komponierten Nachtaufnahmen geben nicht bloß Einblicke in die Dunkelheit und Stille der Nacht, sondern halten Situationen fest, die mit größter Akribie über Wochen und Monate erforscht, beobachtet und zur richtigen Zeit abgelichtet wurden.

"Die Stille und die Ruhe der Nacht erfüllen mich mit einem unendlichen Glücksgefühl." Einzel- und Gruppenausstellungen in Wien und Umgebung (Kunsthalle Feldbach, Wiener Neustadt). Publikationen in verschiedenen Printmedien.

WERKE limitiert und signiert

WERKE unlimitiert